FC Blau-Weiß Leipzig e.V.
FC Blau-Weiß Leipzig e.V.
FC Blau-Weiß Leipzig e. V.
FC Blau-Weiß Leipzig e. V.

Souveräner Sieg beim Testspielauftakt gegen Blau-Weiß Dölau


Blau-Weiß gegen Blau-Weiß hieß es beim ersten Vorbereitungsspiel unserer ersten Herrenmannschaft für die anstehende Saison gegen den SV Blau-Weiß Dölau aus der Verbandsliga Sachsen-Anhalt. Unseren Gästen fiel mit Braunsbedra kurzfristig ihr geplanter Testgegner für den nächsten Tag weg, weshalb sich beide Trainer auf eine Spielzeit von dreimal vierzig Minuten einigten.

 

Nachdem die Gäste recht engagiert begannen und nach einem Flügellauf auch zur ersten Möglichkeit kamen, übernahm unsere Mannschaft recht bald die Kontrolle und kam jeweils nach Standards durch Patrick Pilz zu zwei Möglichkeiten. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß trafen die Rand-Hallenser zwar den Außenpfosten, dies war jedoch für lange Zeit ihre letzte gefährliche Situation. Ab diesem Zeitpunkt bestimmte die Heimmannschaft klar das Geschehen und kam nach einer guten Flanke von Kilian Stephan und Kopfballrückgabe seines Zwillingbruders Till durch den aufgerückten Hendrik Seitz zur 1:0 Führung.

 

Das „zweite Drittel“ gestaltete sich noch einseitiger und nach guten Schusschancen von Hendrik Noseck sowie John Reiniger folgte nach einem schönen Durchbruch von Kevin Prochaska mit überlegten Rückpass das 2:0 durch John Reiniger, der als Gastspieler das erste mal für Blau-Weiß Leipzig im Einsatz war. Nach einem hervorragenden Diagonalball von Kevin Prochaska erhöhte Max Arsenijevic per sehenswertem Dropkick ins lange Eck auf 3:0. Die Gäste kamen, auch dank einer guten Defensivleistung, zu überhaupt keiner nennenswerten Aktion. Max Taubert hatte als Torwart der Hausherren in diesem Drittel gefühlte zwei Ballkontakte.

 

Im Letzten Drittel agierten die Gäste wieder etwas mutiger und kamen nach einer zu kurz abgewehrten Ecke und einem abgefälschten Freistoß zu eigenen Torabschlüssen. Aus einer etwas unübersichtlichen Situation steckte John Reiniger den Ball jedoch schnell zu Gero Pandorf, ebenfalls Debütant im blau-weißem-Trikot, durch, welcher freistehend keine Mühe hatte, auf 4:0 zu erhöhen. Kurz darauf wurde Marcus Gensel auf dem rechten Flügel freigespielt, welcher flach nach innen passte und daraufhin Hendrik Noseck keine Probleme hatte, den Ball aus Nahdistanz zum 5:0 unterzubringen. Die Führung hätte anschließend noch höher ausfallen können, doch Till Stephan brachte das Kunststück fertig, aus etwa 10 Metern das vollkommen leere Tore nicht zu treffen! Anschließend scheiterte auch Marcus Gensel noch einmal freistehend vor dem Gästekeeper. Den Schlusspunkt setzten dann jedoch unsere Gäste aus Dölau, als Anass Ezzianj nach einem zu kurzen Klärungsversuch mittig aus ca. 8 Metern zum 5:1 Ehrentreffer einschob.

 

Insgesamt kann die Vorstellung als sehr gelungener Testspielauftakt eingestuft werden. Wir bedanken an dieser Stelle noch einmal für das sportlich faire Auftreten unserer Gäste aus Dölau, welche bereits seit mehreren Jahren regelmäßiger Testspielgegner für uns sind. Wir wünschen Ihnen für die kommende Saison viel Erfolg.

 

 

Aerobic-Abteilung sucht Nachwuchsturnerinnen:

 

Der FC Blau-Weiß Leipzig e.V. hat auch eine Aerobic-Abteilung. Gesucht werden Nachwuchsturnerinnen, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen. Alle Sportfreundinnen sind herzlich zum Schnupperkurs in der Sporthalle Garskestraße eingeladen.

 

 

Englische Woche bei der Ersten von Blau-Weiß:


Am Samstag muss das Team von Sven Hawranke zum TSV 1862 Schildau. Um 15.00 Uhr ist Anpfiff. Nach dem sehr guten Auftritt gegen Colditz fährt das Team optimistisch zum Tabellenletzten. Die Blau-Weißen müssen dabei aber auf Marko Arsenijevic verzichten, der eine Sperre absitzen muss. Dafür ist Kevin Prohaska wieder an Bord und wird für die nötige Durchschlagskraft sorgen. „Kevin ist heiß und wird seine Bude machen,“ so ein Insider.


Zum Tag der Arbeit kommt dann der Bornaer SV 91 ins Stadion der Freundschaft. Die Bornaer stecken tief im Abstiegskampf und werden sich nicht einfach geschlagen geben. Sicher eine spannende Begegnung, die euch das Vereinsheim „bei Zeidler´s“ mit Erfrischungen noch versüßen wird. Anpfiff ist 15.00 Uhr. Der Eintritt kostet 3,00 € (2,00 € ermäßigt).


Auch wenn es nur noch um die goldene Ananas geht, könnte das Team mit zwei Siegen wieder näher an Krostitz heranrücken. Nach dem Vizemeistertitel im letzten Jahr, wäre ein dritter Platz in der Landesklasse Nord ein ebenso tolles Ergebnis.

 

 

Der neue Wanderplan ist online:

 

Der FC Blau-Weiß Leipzig ist nicht nur Fußball. Wir haben auch eine Wanderabteilung und die hat einen neuen Wanderplan herausgebracht. Alle Wanderfreunde sind herzlich willkommen und können mitwandern.

 

Den aktuellen Wanderplan findet ihr hier:

 

FC Blau-Weiß Leipzig - Wanderplan 2018

 

 

Einladung zur Mitgliederversammlung zum Jahresabschluss 2017

 

Liebe Mitglieder,
 
hiermit laden wir Euch zur Mitgliederversammlung zum Jahresabschluss 2017 ein!
 
Zeit/Ort: 10.04.2018, 19:00 Uhr   Saal „Bei Zeidler´s“, Kantatenweg 39, 04229 Leipzig
 
Tagesordnung:  
 
TOP 1 Eröffnung und Begrüßung, Wahl des Versammlungsleiters, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Abstimmung über die Tagesordnung  TOP 2 Jahresbericht Abteilung Fußball  TOP 3 Jahresbericht Abteilung Wandern  TOP 4 Jahresbericht Abteilung Kraftsport  TOP 5 Jahresbericht Abteilung Aerobic  TOP 6 Bericht der Kassenprüfer  TOP 7 Entlastung des Vorstandes  TOP 8 Sonstiges, Verabschiedung
 
Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!
 
Mit sportlichen Grüßen
 
Der Vorstand

---

Hier das Anschreiben zum Download:

 

 

Wir trauern um René

 

Sport verbindet, das wissen WIR alle und eine solche Bindung, gerade unter Fußballern, hält oft sogar ewig!

Viele Mitglieder unseres Vereines hatten das Glück, eine solche Bindung mit einem ganz wunderbaren Menschen aufzubauen, erleben sowie vertiefen zu können.

René Findeklee - FINDE, wie wir ihn alle nur nannten - war für viele von uns nicht nur ein guter und beliebter Teamkollege und stets positiver, weltoffener, toleranter, humorvoller, verlässlicher und verantwortungsvoller Wegbegleiter, sondern ein echter Freund.

 

Wir können seinen tödlichen - furchtbar tragischen - Skiunfall in der letzten Woche immer noch nicht begreifen, sind fassungslos und in tiefer Trauer. Es ist nach wie vor nicht vorstellbar, dass sein Platz in der Kabine für immer leer bleiben wird. Unser Mitgefühl gilt hierbei seiner Familie, seinen Angehörigen und ganz besonders seiner langjährigen Lebensgefährtin Sandra und seiner 5-jährigen Tochter Louise.

 

Um in dieser schrecklichen Situation wenigstens etwas Unterstützung geben zu können, hat sich der Vereinsvorstand entschlossen, ein Spendenkonto einzurichten, um das Leid für seine Lebensgefährtin und seine Tochter vor dem Hintergrund der anstehenden Aufgaben und Verpflichtungen etwas zu lindern.

 

Wir möchten hiermit allen Vereinsmitglieder, der gesamten Leipziger Fußballfamilie, allen Freunden und Bekannten die Möglichkeit geben, Ihrer Anteilnahme in dieser Form Ausdruck zu verleihen und seine Lebensgefährtin sowie Tochter auf diese Weise zu unterstützen.

 

„Man lebt nicht für die Ewigkeit sondern für die Augenblicke, denen man Ewigkeit wünscht.“  (Gerhard Uhlenbruck)

 

Spendenkonto René Findeklee

 

Kontoinhaber:        FC Blau-Weiß Leipzig e.V.

IBAN:                      DE49 8605 5592 1090 1870 80

BIC:                        WELADE8LXXX

 

Der Verein ist diesbezüglich vollumfänglich rechenschaftspflichtig.

 

Im Namen aller Vereinsmitglieder

- der gesamte Vorstand des FC Blau-Weiß Leipzig -

 

 

Turniersieg in Hohenmölsen:

 

Überaus lang her, dass sich unsere 1. Männermannschaft an einem Hallenturnier beteiligte. Nun aber, am vergangenen Wochenende, war das Verlangen, sein Können auch mal auf glattem Parkett zu beweisen, unserer meist ja noch recht jungen Kicker, groß genug geworden, dass man der lieben Einladung der SV Großgrimma zum sog. Mitternachts-Cup in die wunderschönen Glückauf Sporthalle Hohenmölsen folgte. Begleitet wurde die Mannschaft dabei durch die quasi Treusten der Treuen, sprich Alfredo, Dirk und Mike. Horst fungierte diesmal als Coach des Teams, welches mit Hermi im Tor antrat und Ingo, Kevin, Marcus, Tom und Kilian an den Start ging.

 

 

Als sportliche Konkurrenten stellten sich neben dem Gastgeber zudem Imo Merseburg, welche, schon als Vorjahressieger, klar zu den Favoriten zählten und das im Turnier letztlich auch u. a. mit Stellung des besten Spielers und Torschützenkönigs nachdrücklich unterstrichen. Hinzu kamen der RSK Freyburg, Eintracht Profen, Bennstett, Braunsbedra und der FC Altenburg. Mithin insgesamt 8 Mannschaften, die in 2 Gruppen starteten. Die Finalspiele erfolgten daher tatsächlich in Richtung Mitternacht. Umso erstaunlicher wie erfreulich, dass ganz viele Zuschauer dem muntere Treiben einen wirklich beeindruckenden Rahmen bis zum Schluss gaben.


Und tatsächlich … bereits im Auftaktspiel demonstrierten die Merseburger mit einem 4:0 gegen Profen viel Klasse. Spätestens jedoch mit dem Eingreifen von Blau-Weiß konnte man von Budenzauber sprechen.  Nahezu im Minutentakt musste der Schlussmann von Bennstedt hinter sich greifen, so wie unsere Jungs anfänglich aufdrehten. Dass es dann auch das ein oder andere Gegentor gab, gewiss eine Sache der Konzentration, sicherlich ebenso eine Frage der Gewöhnung und gegenseitigen Abstimmung angesichts der ungewohnten Herausforderung. 8:3 blieb dennoch ein Super-Einstieg!


Schwerer wurde es hernach schon gegen den FC Altenburg, der über weite Strecken ausgepufft mithielt, sich allerdings der Angriffswucht unserer Jungs am Ende auch bloß geschlagen geben musste, womit  nunmehr, mit 6 Punkten, schon ein kleiner Blick voraus Richtung Halbfinals getan werden konnte. Während sich in der anderen Gruppe ein kleines Spektakel ereignete und Braunsbedra, mehr oder minder überraschend, Imo Merseburg bezwang, machten wir es uns zunächst auch ein wenig schwer durch ein Foulspiel. Sprich: - 2 Minuten Unterzahl, was der Gastgeber auch prompt mit seinem Führungstreffer gegen uns ausnutzte. Klarer Siegeswille und die notwendige Leidenschaft bescherte uns hier letztlich auch den Sieg, prima!


Im Halbfinale kam es damit vielleicht zum vorweggenommenen Endspiel gegen Imo Merseburg. Und tatsächlich gab sich nach heiß umkämpften 12 Spielminuten keiner der Kontrahenten eine Blöße. 0:0 und ein 9-Meter-Krimi stand ins Haus. Unsere 3 Schützen, unser Neuzugang, Kevin und Marcus trafen, die ersten beiden Schützen des Gegners auch, diese zudem extrem souverän, doch dann griff unser Recke Hermi im Tor zu und Blau-Weiß war im Finale!  


Und auch hier, gegen Braunsbedra, geriet man zunächst in einen Rückstand. Man merkte unseren Jungs indes enorme Spielfreude an, die sich auf die Rückrunde in der Saison bestimmt noch auswirken könnte und sollte. Man wollte jedenfalls den Erfolg, behielt kühlen Kopf und vermochte eine Überzahl an Chancen zu erzielen. Kilian zertrümmerte dabei sogar noch eine Scheibe am Dach der Halle. Der Ausgleich kam und bald auch der Siegtreffer durch Tom. Ein absolut verdienter und umjubelter Turniersieg. Bravo und großer Dank auch an Organisatoren des Events. Und Respekt besonders auch dafür, dass unsere Mannschaft für ein Projekt des Turnierveranstalters zu Gunsten benachteiligter Kinder, die mit Tieren arbeiten, die Hälfte ihrer Siegprämie spendete!

 

 

 

Frisch auf Wurzen vs. FC Blau-Weiß Leipzig:

 

Die Erste kommt auf schwerem Geläuf nicht über ein 0:0 hinaus.

 

Am 16. Spieltag der Landesklasse Nord musste die Erste zu Frisch auf Wurzen. Der schlechten Platzverhältnisse zum Trotz, pfiff Schiedsrichter Unger das Spiel an. Von Beginn an waren wir spielbestimmend und drängten die Gastgeber in die Verteidigung. Leider versprang der Ball ein ums andere Mal kurz vor dem Abschluss. Die Angriffsversuche von Wurzen blieben alle in unserer starken Innenverteidigung hängen. Wie gegen Taucha verteidigten Pilz und Arsenijevic hervorragend.

 

Kurz nach Anpfiff zur zweiten Hälfte sah Marcus Gensel rot. An alter Wirkungsstätte war unser Angreifer wohl etwas übermotiviert. Aber auch zu zehnt lief es für die Erste. Wurzen kam kaum aus der eigene Hälfte und unsere Offensive spielte immer weiter gute Chancen heraus. Kevin Prochaska, der sich nach einem Intermezzo in der Zweiten wieder sehr gut ins Team einfügte, scheiterte leider am Pfosten. So blieb es beim 0:0 und dem glücklichen Punktgewinn für die Gastgeber.

 

Unser Team muss sich aber keinen Vorwurf machen. Auf der sehr guten Leistung lässt sich aufbauen und spätestens bei der Weihnachtsfeier am Abend war die Stimmung wieder hervorragend.

 

Weihnachtsfeier bei der E-Jugend:

 

Die Weihnachtsfeier unserer E1 wurde in diesem Jahr von *betourt organisiert. Deshalb saßen die Kids von Paul nicht einfach um den Weihnachtsbaum, sondern traten wie beim Fußball üblich, in zwei Teams gegeneinander an.

 

Zunächst ging es auf Geocachingtour durchs Küchenholz. Unterwegs mussten viele verschiedene Fragen zum Leipziger Fußball beantwortet werden. Dann kam es zu einem Medizinballfußballspiel und die Spieler gingen auf Schatzsuche.

 

Ein tolle Weihnachtsfeier, die das Team ganz nebenbei noch weiter zusammengeschweißt hat. Vielen Dank für die tolle Organisation von *betourt.

 

Junioren sind Rückgrat des Vereins!


„Leitplanken Junioren 2023“ durch den Vorstand des FC Blau-Weiß Leipzig beschlossen.

 

Mit aktuell 259 Kindern und Jugendlichen in 15 Juniorenmannschaften zählt der FC Blau-Weiß Leipzig, neben seinen sieben Seniorenteams, zu einem der größten Fußballvereine in Leipzig. In der Sitzung vom 27. November 2017 hat der fünfköpfige Vorstand die „Leitplanken Junioren 2023“ einstimmig beschlossen, um ein nachhaltiges weiteres Wachstum des Vereins zu induzieren. Sie sind Basis für die Erstellung einer Juniorenkonzeption durch den Juniorenrat, die zur Saison 2018/19 in Kraft treten soll.


Der Vorstand für Junioren und Soziales, Philipp Bludovsky, zeigt sich sehr erfreut: „Nach der Fusion ist dieser Beschluss ein weiterer Meilenstein für den FC Blau-Weiß. Er gibt die Richtung für die nächsten Jahre vor und ist damit Grundlage unseres Handelns. Es ist uns gelungen, Leistungsorientierung und soziales Engagement in Einklang zu bringen. Großen Dank an den Juniorenrat und an meine Vorstandskollegen, die sich sehr aktiv in die Diskussion eingebracht haben. Eine breite Basis ist wichtig bei einem Verein von über 500 Mitgliedern!“

 

Die „Leitplanken Junioren 2023“ im Einzelnen:

 

Wir bilden leistungsorientiert aus!


Der FC Blau-Weiß ist ein leistungsorientierter Breitensportverein mit einer einheitlichen Ausbildungskonzeption. Der Spaß am Sport und die persönliche Entwicklung stehen dabei im Vordergrund. Ausreichend Trainingseinheiten, Fußballcamps und Talentetraining in kleinen Gruppen sind hierfür Grundlage. Wir fördern den Übergang in den Leistungsbereich anderer Vereine.

 

Wir sind eine Größe in den Leipziger und nordsächsischen Ligen!


Unsere variablen Jahrgangsmannschaften spielen in den älteren Jahrgängen in der Landesklasse und in den jüngeren Jahrgängen idealerweise in den Kreisoberligen (Stadtliga). Höhere Ligen werden nicht angestrebt. Es werden nicht mehr als 18 Juniorenmannschaften gemeldet.

 

Wir bilden für den blauweißen Seniorenfußball aus!


Der Juniorenfußball ist kein Selbstzweck! Wir bilden Spieler für den Seniorenbereich aus. Im Verein aufgewachsene Spieler haben eine enge Bindung, definieren das Vereinsleben, engagieren sich als Spieler, Trainer, Schiedsrichter oder Elternteil. Im Seniorenbereich entstehen Strukturen, die den Übergang erleichtern. Junioren- und Seniorenfußball gehen Hand in Hand!

 

Der Mädchenfußball ist Bestandteil der Juniorenabteilung!


Der Mädchenfußball wird bei uns gleichberechtigt gefördert. Es werden Spielgemeinschaften mit anderen engagierten Vereinen angestrebt. Schulkooperationen bilden einen Arbeitsschwerpunkt.

 

Bestmöglich qualifizierte Trainer sichern die Ausbildungsqualität!


Die Cheftrainer sind bei uns alle lizensiert, idealerweise auch die Co-Trainer. Pro Team gibt es mindestens zwei Trainer und einen Betreuer für organisatorische Dinge. Wir investieren große Kraft in die Weiterbildung der Trainer im sportlichen und sozialen Bereich, fördern interne Hospitationen und den Austausch zwischen den Trainern. Wir rekrutieren gezielt Trainer im eigenen Verein ab der U17.

 

Transparente und kooperative Strukturen


Es gibt klare Strukturen wie den Juniorenrat als höchstes Gremium der Juniorenabteilung mit Ansprechpartnern für die Mannschaften. Wir pflegen eine offene Kommunikation. Wir arbeiten kooperativ mit Vereinen und Verbänden zusammen. Konkurrenzdenken lehnen wir grundsätzlich ab, da bei uns die individuelle Entwicklung eines jeden Spielers im Vordergrund steht.

 

Wir sind ein integrativer Stützpunktverein!


Jeder fünfte Juniorenspieler beim FC Blau-Weiß hat einen Migrationshintergrund. Integration ist für uns Herausforderung und Verpflichtung zugleich. Vielfalt und Offenheit sind ideelle Basis unseres Vereins, die wir tagtäglich leben. Wir unterstützen aktiv die Ausbildung von Trainern, Schiedsrichtern und Funktionären mit Migrationshintergrund. Ein Sozialfonds fördert integrative Maßnahmen.

 

Wir engagieren uns in unserem Umfeld!


Der Straßenfußball ist ein integraler Bestandteil des FC Blau-Weiß. So werden offene Angebote, GTA in Schulen, Sportprojekte in Kindergärten und Straßenfußballturniere als zuvorderst soziales Engagement eng in den Juniorenbereich einbezogen. Schnittstellen vom Straßenfußball in den Juniorenbereich sind garantiert!

 

Turniere sind die Visitenkarte unseres Vereins!


Wir veranstalten Hallen- und Sommerturniere im Juniorenbereich. Hinzu kommen unsere Straßenfußball- und ein KITA-Turniere. Turniere sind ein Erlebnis für die Teilnehmer!

 

Die Infrastruktur ist Basis unserer Angebote!


Unsere beiden Sportanlagen werden weiterentwickelt, sodass wir kurzfristig und ganzjährig ausreichend Trainings- und Spielkapazitäten haben. Spätestens ab 2030 verfügen wir über eine zeitgemäße Infrastruktur.

 

Ohne Schiedsrichter keinen Fußball!


Das Schiedsrichterwesen nimmt bei uns eine herausragende Stellung ein und ist nicht nur Mittel zum Zweck. Alle Schiedsrichter werden besonders gefördert. Wir verfügen über einen Obmann und einen Ausbildungsbeauftragten. Wir bilden über den Bedarf aus und legen auch hier integrative Schwerpunkte.

 

Die Juniorenabteilung ist ausfinanziert!


Der Etat der Juniorenabteilung wird verdoppelt. Damit besteht die materielle Basis zur Realisierung der benannten Ziele (außer Infrastruktur).

 

Auswärtssieg in Taucha:

 

Im Spitzenspiel der Landesklasse Nord musste die Erste heute beim Tabellenzweiten aus Taucha ran.

 

Die ersten 25 Minuten des Spiels gehörten uns. Nach 3 Minuten tauchte Papkalla frei vor Schlussmann Grune auf, konnte den Ball aber nicht am starken Torwart vorbeibringen. Fünf Minuten später tankte sich Scheunpflug auf der Außenbahn durch, legte zurück auf Gensel, der mit Links knapp übers Tor schoss. Taucha zog sich in dieser Phase des Spiels in die Defensive zurück und lauerte auf Konter über die beiden schnellen Spitzen. Jeder Angriffsversuch wurde aber durch unsere beiden starken Innenverteidiger Pilz und Arsenijevic abgewehrt. Bis zur Halbzeit blieb es dann ein Spiel auf Augenhöhe.

 

Nach der Pause brachten Noseck und Berndt frischen Wind ins Spiel. Taucha stand weiter tief, kam aber trotzdem zu zwei Chancen, die nicht genutzt wurden. In der Schlussphase machte Blau-Weiß immer weiter Druck und spielte auf Sieg. Eine Überzahlsituation pfiff Schiedsrichter Schüppel zurück und gab Freistoß aus halbrechter Position. Glück im Unglück könnte man sagen, denn den hoch hineingebrachten Ball drückte Pilz aus dem Gedränge über die Linie. Danach war Schluss.

 

Mit diesem Sieg und den Nachholespielen, haben wir jetzt wieder die Chancen, näher an Taucha heranzurücken. Colditz ist zwar noch ein bisschen weiter weg, aber es gibt ja noch ein paar Spiele.

 

2:2 Unentschieden beim SV Naunhof:

 

Die Erste kam beim SV Naunhof nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus. Es bestätigte sich das zu erwartend schwere Spiel gegen den starken Aufsteiger. Ersatzgeschwächt kam das Team um Trainer Hawranke immer wieder zurück und gleichte zweimal einen Rückstand aus.

 

Im nächsten Spiel kommen die Eisenbahner aus Delitzsch ins Stadion der Freundschaft. Am 25.11. ist 14.00 Uhr Anstoß am Kantatenweg. Danach kommt wie immer Bundesliga in unserem Vereinsheim bei Zeidler´s. Also kommt rum!

 

SV Naunhof 1920 vs. FC Blau-Weiß Leipzig

 

Am Sonntag muss unsere Erste zum SV Naunhof. Die Mannschaft will an der Spitzengruppe dranbleiben und mit einem Sieg den Abstand auf Platz 1 verringern. Durch einige Ausfälle wegen Krankheit und Verletzung, wird diese Aufgabe aber nicht einfacher. Zumal es mit Naunhof ein sehr guter Aufsteiger mit spielstarken Akteuren zu bezwingen gilt.

 

Das Spiel findet am 19.11. um 14.00 Uhr auf dem Sportplatz Clade in Naunhof statt.

 

Roter Stern Leipzig vs. FC Blau-Weiß Leipzig

 

Am Sonntag geht es für die Erste in den Sportpark Dölitz zum Roten Stern Leipzig. RSL steht mit 9 Punkten derzeit auf Platz 14. Holte aber aus den letzten drei Spielen sieben Punkte. Darunter ein Heimsieg gegen Bad Lausick. Es wird also nicht einfach für die ersatzgeschwächte Elf von Cheftrainer Sven Hawranke. Zumal die Heimfans sicherlich wieder für hervorragende Stimmung sorgen werden.

 

Für alle Blau-Weiß-Fans, die leider nicht vor Ort sein können, hat der Sportbuzzer eine Lösung. Das Spiel wird LIVE von der Seitenlinie übertragen. Ab 14.00 Uhr geht Lutz Walter am Sonntag auf Sendung. Den LIVE-Stream findet ihr hier: http://go.lvz.de/1c7 Schaltet ein liebe Fußballfreunde!

---

Nachtrag: Das Spiel wurde aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt!

 

2:2 Unentschieden gegen Sermuth:

 

Stark ersatzgeschwächt ging unsere Erste in das Punktspiel gegen Sermuth. Trainer Hawranke musste gleich auf fünf Stammspieler verzichten. Neben Prochaska, Scheunpflug und Noseck, fehlte mit Gensel auch die etatmäßige Sturmspitze. Dadurch fehlte vor allem in der ersten Halbzeit die nötige Durchschlagskraft im Angriff. Die Gäste zogen sich weit in die eigene Hälfte zurück und lauerten auf Konter. Durch Tore von Martin und Holletzek nutzen sie ihre Chancen eiskalt.

 

In der zweiten Hälfte schnürten wir Sermuth dann richtig ein. In der 74 Minuten erzielte Berndt den Anschluss und konnte mit dem Schlusspfiff sogar noch den vielumjubelten und hochverdienten Ausgleich nachlegen. Trotz der Ausfälle eine sehr gute Mannschaftsleistung mit großer Moral.

 

Mit dem Nachholspiel gegen Bad Lausick in der Hinterhand, ist nach oben noch alles offen. Zumal Taucha überraschend mit 0:1 gegen Schildau verlor. Die nächste Möglichkeit auf drei Punkte gibt es am 12.11. um 14.00 Uhr bei Roter Stern Leipzig.  

 

Trainerfortbildung beim FC Blau-Weiß Leipzig

 

In der vergangenen Woche fand bei uns im Stadion der Freundschaft eine Trainerfortbildung statt. In 20 Lehreinheiten ging es unter anderem um das Freilaufen und Anbieten, den Torabschluss, die Spielanalyse und das Ausbildungskonzept des DFB. An allen drei Tagen kamen bis zu 30 Trainer aus allen Ecken Sachsens in den Kantatenweg. Olaf Kaplick, Landesauswahltrainer des Sächsischen Fußballverbandes und Leiter des Lehrgangs, zeigte sich dabei sehr erfreut über das Engagement der Trainer.

 

Auch Philipp Bludovsky, Nachwuchsleiter und zweiter Vorsitzender von Blau-Weiß lobte die Veranstaltung: „Es war ein äußerst interessanter Lehrgang. Danke an Olaf Kaplick für die spannende Aufbereitung der Inhalte, an Paul Burkhardt für die gute Organisation und an Zeidler´s für die leckere Bewirtung!“

 

Um die Qualität unseres Trainingsbetriebes weiter zu verbessern, planen wir auch im nächsten Jahr eine Fortbildung. In der Zwischenzeit werden wir alle zwei Monate einen internen Trainerabend anbieten, in dem wir verschiedene Schwerpunkte setzen und gemeinsam diskutieren. Außerdem erweitern wir gerade unsere (Fußball)Bibliothek in der sich alle Blau-Weiß-Trainer bedienen können.

 

Die E1 bei RB Leipzig gegen FC Bayern München:

 

Im DFB-Pokalspiel RB Leipzig gegen FC Bayern München hatte unsere E1 das Vergnügen die Einlaufkinder zu sein. An den Händen von Poulsen, Keita und Forsberg ging es aufs Feld. Die Kids sahen im Anschluss ein sehr spannendes Spiel mit tollen Szenen, strikten Entscheidungen und einem Sportdirektor, der sich als Videoschiedsrichter versuchte. Eine tolle Erfahrung für die Kids. Vielen Dank an RB für die Gelegenheit. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

 

Trainerfortbildung beim FC Blau-Weiß Leipzig


Im Herbst bieten wir an drei Tagen eine Trainerfortbildung mit insgesamt 20 Lehreinheiten an. Dadurch wird es Trainern mit C- und B-Lizenz möglich, das geforderte Mindesmaß an Weiterbilung zur Verlängerung der Linzenz kurz und kompakt zu absolvieren. Trainer ohne Lizenz sind selbstverständlich auch herzlich willkommen! Die konkreten Termine und Themen sind:

 

Die. 24.10.2017 | 17.00 - 21.00 h | Schulung des Anbieten-Freilaufens | 5 LE für 50,00 €
Mo. 30.10.2017 | 17.00 - 21.00 h | Effektives Training des Torabschlusses | 5 LE für 50,00 €
Die. 31.10.2017 | 09.00 - 19.00 h | Steuerungsmöglichkeiten von Spielformen; Spiel- und Trainingsphilosophie des DFB "Unser Weg" | 10 LE für 100,00 €

 

Die Fortbildung wird von Landesauswahltrainer Olaf Kaplick geleitet und die Bewirtung durch unser Vereinsheim "Zeidler´s" übernommen. Wenn das Wetter mitspielt, werden die theoretischen Inhalte auch gleich praktisch umgesetzt. Bringt also auch Fußballsachen mit.


Die Anmeldung ist ab jetzt bei Paul Burkhardt unter p.burkhardt@bwleipzig.de möglich. Jetzt anmelden!

Vereinsdialog beim FC Blau-Weiß Leipzig

 

Am Donnerstag waren Vertreter des Sächsischen Fußballverband und des Fußballverband Stadt Leipzig beim FC Blau-Weiß Leipzig zu Gast. Zunächst wurde das Stadion der Freundschaft besichtig. Hier stehen in naher Zukunft verschiedene Bauvorhaben an. Zum einen wird der Sanitärtrakt saniert. Zum anderen soll der Kunstrasen wieder hergerichtet werden. Ziel soll es sein, dort Spiele der Fairplayliga auszutragen. Außerdem wäre das beleuchtete Feld eine zusätzliche Trainingsfläche. 

 

Danach ging es auf die Kurt-Kresse-Kampfbahn. Dort wird gerade der Hartplatz für den Winter fit gemacht, sodass wir auch in der dunklen Jahreszeit ausreichend Trainingsfläche haben. Die Verbände erhielten einen guten Eindruck vom Zustand unserer Anlage in der Diezmannstraße. Im Anschluss ging es zurück in den Kantatenweg, wo wir bei leckeren Würstchen und belegten Brötchen von Zeidler´s über die weitere Entwicklung von Blau-Weiß sprachen. Es ging um die Qualifizierung unserer Trainer, die Entwicklungen im Nachwuchs- und Straßenfußball und die Integration von Fußballfreunden in den Verein.  

 

Der „Vereinsdialog“ wurde in der Vergangenheit bereits von über 40 sächsischen Fußballvereinen genutzt. Für uns war es ein sehr angenehmer Abend mit viel Input. Vielen Dank an die Verbände!

---

Mehr Fotos gibt es auf Facebook!

Nächstes Heimspiel | Sa. 30.09.17 | 15:00 FC Blau-Weiß Leipzig vs. Döbelner SC

 

Das nächste Heimspiel steht vor der Tür. Am 30.09. kommt der Döbelner SC ins Stadion der Freundschaft. Vorher muss die Erste nach Liebertwolkwitz. Die Wolkser konnten am Wochenende mit einem Auswärtssieg beim Roten Stern für einen kleinen Befreiungsschlag sorgen. Sie werden mit breiter Brust gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft von Cheftrainer Sven Hawranke antreten. Das Spiel beginnt am Samstag den 23.09. um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz in Liebertwolkwitz!

---

Jetzt Blau-Weiß auf Facebook folgen!

 

Komm zu den Alten Herren

 

Für unsere Alten Herren suchen wir noch Spieler. Wir trainieren jeden Mittwoch von 18.00 bis 19.00 Uhr auf der Kurt-Kresse-Kampfbahn in der Diezmannstraße 16. Hier findest Du eine Karte! Komm einfach mal vorbei und spiel eine Runde mit. Wir sind mit diesem Team allerdings nicht im Spielbetrieb. Hier steht der Spaß im Vordergrund.
---
Jetzt Blau-Weiß auf Facebook folgen!

 

 

 

 

Finde den Fehler

 

Selbst unsere Ankündigungstafel hat Probleme mit der neuen "Unbekannten" .

 

 

 

Nach dem ungefährdeten 4:0 Sieg in der letzten Woche in Borna, will die erste Herren gegen einem uns bis dato unbekannten Gegner den 4. Sieg im 5. Spiel (ein Unentschieden gegen Krostitz) einfahren, um ggf. die Tabelenspitze zu übernehmen, denn an diesem Wochenende stehen sich die Top 5 mit Ausnahme unserer Blau- Weißen, in direkten Duellen gegenüber. Jedoch ist Wachsamkeit geboten, denn für einen Aufsteiger hat sich unser Kontrahent am Samstag bisher sehr ordentlich geschlagen. Aber auch unser Team hat bisher alle Spiele, mit Ausnahme des Unentschiedens gegen Krostitz, souverän gewonnen und steht zurecht mit 10 Punkten aus 4 Spielen und 13:0 Toren in der Spitzengruppe der Landesklasse Nord Sachsen.

 

 

Hier ein Bericht des Sportbuzzers vom Spiel in Borna:

 

http://www.sportbuzzer.de/artikel/bornaer-sv-kassiert-0-4-klatsche-gegen-blau-weiss-leipzig/

 

 

 

Umfrage auf FuPa.net sieht unsere erste Herren und die SG Taucha als klare Favoriten

 

Mit jeweils 30 % liegen die beiden Teams weit vor Colditz und Krostitz.

 

Am Samstag, 09.09.2017, spielt die erste Herren beim Bornaer SV

 

Hier ein Vorbericht vom Sportbuzzer;

 

http://www.sportbuzzer.de/artikel/bornaer-sv-tritt-gegen-das-topteam-vom-fc-blau-weiss-leipzig-an/

 

Hier ein Vorbericht des Borner SV:

 

http://bornaerbubi.blogspot.de/2017/09/4-spieltag-vorschau-auf-kommenden.html

 

1

 

. Herren schrammt gegen den Oberligafavoriten vor 300 Zuschauern VFC Plauen an der Sensation vorbei

 

Nach einer grandiosen Leistung scheidet die erste Herren denkbar knapp gegen den Oberligisten VFC Plauen mit 1:2 aus. Dabei vergaben wir sogar einen Elfmeter. Schade, aber dennoch eine tolle Leistung.

 

Hier der Bericht und Bilder auf Sportbuzzer: http://www.sportbuzzer.de/artikel/blau-weiss-leipzig-verpasst-hauchdunn-pokalsensation-gegen-den-vfc-plauen/

 

 

 

 

 

 

 

Archiv:  FC Blau Weiß Leipzig vs. Lok Leipzig am 25.08.2017

 

 

 

 

02.09.2017 15 Uhr Sachsenpokal

FC Blau Weiß Leipzig gegen den Oberligafavoriten VFC Plauen

 

 

Spielvorschau: FC Blau-Weiß Leipzig gegen VFC Plauen

Am Samstag geht der VFC Plauen auf Reisen nach Leipzig und greift in der zweiten Runde des Landespokals Sachsen ins Pokalgeschehen ein. Um 15.00 Uhr wird das Spiel im Stadion der Freundschaft angepfiffen. Gegner ist dort der FC Blau-Weiß Leipzig. Der Kontrahent spielt in der Landesklasse Nord und steht aktuell auf dem vierten Tabellenplatz in der Landesklasse Nord.

Die Leipziger von Blau-Weiß sind hervorragend in die neue Saison gestartet. Ihr Auftaktspiel gestalteten sie erfolgreich und besiegten zu Hause den ATSV Würzen mit 1:0. Eine Woche später ließen die Blau-Weißen mit einem 8:0-Auswärtssieg bei der SG Rotation Leipzig 1950 aufhorchen, wurden aber am vergangenen Wochenende wieder geerdet. Zu Hause reichte es gegen den FSV Krostitz "nur" zu einem 0:0.

VFC-Trainer Nico Quade und sein Co Sven Römhild kennen die Spielweise des Gegners. Die stark abweichenden Ergebnisse an den drei ersten Spieltagen in der Landesklasse werfen dennoch einige Fragen auf: Auf der einen Seite der Hurra-Fußball bei Rotation und dann eben das Remis gegen Krostitz.

VFC-Trainer Nico Quade sieht wie folgt auf die Auswärtsaufgabe: "Wir sind gewarnt vorm Gegner. Aber wir sind der Favorit und und wollen eine Runde weiterkommen. Außer den Langzeitverletzten sind alle Spieler an Bord, bis auf Tim Wüstenhagen, der eine Rote Karte aus dem Spiel in der zweiten Mannschaft absetzen muss. Domenic Knoll und Nils Bauer befinden sich wieder im Training. Aber ich werde mit ihrem Einsatz kein Risiko eingehen."

Der VFC Plauen muss in Leipzig auf sich sehen und alles dafür tun, sein Spiel durchzubringen. Der Favoritenrolle ist sich die VFC-Elf bewusst. Wie schwer solche Spiele aber bei den Underdogs sind, zeigten die Pokalspiele in der vergangenen Saison. Deshalb nimmt der VFC Plauen seinen Gegner entsprechend ernst. Das Erreichen der dritten Pokalrunde ist schließlich das erklärte Ziel der Plauener in Leipzig. Dazu wünschen wir der Mannschaft viel Erfolg und zahlreiche mitreisende Fans.

Text: Ilong Göll

 

Quelle: Homepage VFC Plauen

 

 

Das neue Logo

 

Pressemitteilung zur Außerordentlichen Mitgliederversammlung

 

Nach dem vollzogenen Zusammenschluss der Vereine VfK Blau-Weiß Leipzig 1892, TuB Leipzig und Leipzig United F.C. waren rund 500 Mitglieder am Dienstagabend dazu aufgerufen, dem neuen Fusionsverein eine neue Satzung, einen neuen Namen und ein neues Logo zu geben. Zudem wurde der Vorstand ergänzt.

 

Anzeige

In der außerordentlichen Mitgliederversammlung stimmten die Anwesenden mit mehr als Dreiviertel der Stimmen für eine neue Satzung und einen neuen Vereinsnamen. Der nun als FC Blau-Weiß Leipzig firmierende Fußballverein aus dem Leipziger Südwesten wird in Zukunft einerseits einen leistungsorientierten Ausbildungsansatz verfolgen, andererseits aber auch seiner sozialen Verantwortung gerecht werden. So ist der Straßenfußball ebenso in der Satzung fest verankert wie das Thema Integration. In zwei Infoabenden im Vorfeld nutzten zahlreiche Mitglieder die Möglichkeit, im intensiven Austausch über die Ausrichtung des neuen Vereins konstruktiv zu diskutieren. „Wichtig ist, dass sich die Identität aller drei Vereine im neuen FC Blau-Weiß wiederspiegelt und das sich die Mitglieder auch mitgenommen fühlen“, so Vorstand Markus Schunack.

Abschließend stand die Ergänzung des Vorstandes an. Dirk Künnemann, maßgeblich an der positiven Entwicklung des Vereins in den letzten Jahren beteiligt, trat auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand zurück und wurde mit gebührendem Dank von den Mitgliedern verabschiedet. Er wird sich nun, neben seiner Tätigkeit als Nachwuchstrainer, insbesondere als Teammanager der 1. Herren engagieren. Neben den bisherigen Vorständen Markus Schunack und Heiko Schnarhelt wurden Peter Schön, Philipp Bludovsky sowie Mathias Klotz mit großer Mehrheit in das Entscheidungsgremium gewählt.

Der FC Blau-Weiß Leipzig meldet in der neuen Saison 16 Junioren- sowie vier Seniorenmannschaften und verfügt mit dem Stadion der Freundschaft und der Kurt-Kresse-Kampfbahn über zwei Sportanlagen. Die erste Männermannschaft zählt zur Spitzengruppe der Landesklasse Nord. Der FC Blau-Weiß ist zudem ein integrativer Stützpunktverein des Landessportbund Sachsen.

 

 

 

 

Hier gibt es weiterführende Info's zur Torwartschule und dem Event

 

Infoflyer_04229-1.pdf
PDF-Dokument [415.8 KB]

 

 

 

2.500 EUR Spende von der PS Lotterie der Sparkasse Leipzig für Blau Weiß Lepzig

 

Blau Weiß bekommt 2.500 EUR von der Sparkasse Leipzig aus den Erlösen der PS Lotterie. Diese Spende geht zu 100 % in unsere Infrastrukturrücklage.

 

Vielen Dank an die Sparkasse Leipzig.

 

 

Holz für das Osterfeuer

 

Wer noch Holz für das Osterfeuer hat , kann sich gern bei unserem Gaststätteninhaber oder unserem Geschäftsstellenleiter Dirk Uhlemann melden.

 

 

Ab nun Videos von Platz 1 Stadion der Freundschaft auf Stalento

 

https://www.stalento.tv/

 

 

 

 

Landesklasse Spitzenspiel

Blau- Weiß Leipzig vs. FSV Krostitz

 

 

Ein weiteres Spitzenspiel, nach dem Erfolg beim SV Liebertwolkwitz, für unsere Jungs um das Trainerteam Olaf Kaplick, Sven Hawranke, Michael Naumann und Mike Prohaska.

 

Nun will das Team auch zu Hause den Bock wiederum umstossen und die Heimbilanz aufbessern, denn bisher läuft es auswärts noch weit besser als im heimischen Stadion der Freundschaft.

 

Auswärts wurden bisher nur 2 Punkt abgegeben und das war genau im Hinspiel gegen den FSV Krostitz, beim 2:2.

 

Dadurch sind wir ganz klar erster der Auswärtstabelle.

In der Heimtabelle dagegen nur auf dem 10. Platz bei 4 verlorenen Spielen.

 

Insgesamt aber als Neuling trotz allem eine tolle erste Saison in der Landesklasse.

 

Mit dem aktuell 3. Tabellenplatz und Tuchfühlung zum Spitzenduo hätte vor der Saison kaum jemand rechnen können.

 

Das Team des FSV Krostitz ist durch eine Siegesserie bis auf den 5. Platz geklettert und scheint in blendender Verfassung zu sein.

 

Aber unser Team ist stark genug, um diese Serie der Bierstädter zu stoppen.

 

Hoffen wir auf ein attraktives Spiel mit dem besseren Ende für den VfK.

 

 

 

 

 

Arbeitseinsatz bei TUB am 08. /09.04.2017

 

Wer von den Eltern, Mitgliedern, Bekanten, Freunden Lust und Zeit hat, bitte hier im Kommentarfeld, mit Namen eintragen, von wann bis wann es möglich wäre, damit wir besser planen können. Für Verpflegung ist gesorgt.

Arbeiten werden noch genau ausgeführt. Es wird um Malerarbeiten, Unrat beseitigen etc. gehen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Dirk Künnemann (Mittwoch, 22. März 2017 09:35)

    Ich bin dabei. Uhrzeit noch nicht ganz klar.

  • Philipp Bludovsky (Mittwoch, 22. März 2017 20:53)

    Ich bin dabei!

  • 4rx (Dienstag, 11. April 2017 19:20)

    Really desired to say Now i am happy I stumbled onto your page.

  • manicure (Dienstag, 25. April 2017 09:43)

    What a stuff of un-ambiguity and preserveness of precious knowledge about unpredicted feelings.

  • greatdormitory395.Exteen.com (Sonntag, 07. Mai 2017 19:34)

    Hi i am kavin, its my first time to commenting anyplace, when i read this article i thought i could also create comment due
    to this good post.

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

 

Kitaturnier 2017

 

Am 09.06.2017 von 09.30 Uhr- 13 Uhr ist es wieder soweit. Unser jährliches Kitaturnier geht in die nächste Runde.

 

Kita FußballtunierFyler.pdf
PDF-Dokument [424.8 KB]

 

 

 

1. Herren gewinnen Spitzenspiel in Liebertwolkwitz mit 3:0

 

 

Im Spitzenspiel 3. gegen 4. standen sich der SV Liebertwolkwitz und der 4. Platzierte Neuling VfK Blau- Weiß Leipzig in "Wolks" gegenüber.

 

Der Platz war durch ergiebige Regenfälle sehr rutschig. Nach dem Hinspiel war auch heute ein gutes Landesklassespiel zu erwarten, denn beide Teams spielen auf hohem technischem Niveau.

 

Heute begann Blau Weiß gleich recht forsch und setzte die "Wolkser" unter Druck und dies wurde bereits in der 6. Minute durch den Treffer von Till Stephan belohnt. Sein Schuss von der Strafraumgrenze fälschte eine "Wolkser" unhaltbar für den sehr gut aufgelegten Keeper im Kasten der "Wolkser" ab. Dieser hatte dadurch keine Abwehrmöglichkeiten.

Nun gab es, auf gutem Niveau, trotz der widrigen Bedingungen, viel Mittelfeldgeplänkel.

 

Zwischenzeitlich hatte aber wiederum Till Stephan aus spitzem Winkel die große Möglichkeit auf 0:2 zu erhöhen.

Und kurz vor der Halbzeit hatten die "Wolkser" fast aus dem Nichts die Chance zum zwischenzeitlichem Ausgleich. Doch der Angreifer der "Wolkser" stand einen halben meter im Abseits und wurde folgerichtig zurückgewunken.

 

In der Halbzeit wechselten die "Wolkser" dann 2 mal, was sich als noch Verhängnisvoll herausstellen sollte.  Nach der Pause zunächst auch wieder viel Mittelfeldgeplänkel.

 

In der 60. Minute mussten die Wokser verletzungsbedingt das dritte Mal wechseln. Von nun an gewann Blau Weiß immer mehr die Oberhand. In etwa in der 75. Minute fällt dann ein "Wolkser" Verletzungsbedingt aus und somit muss "Wolks" zu zehnt zu Ende spielen.

Blau Weiß bringt mit Marcel Berndt einen weiteren Stürmer. MIt der 2. Ballberührung schiesst dieser das 0:2 nach hervorragender Vorarbeit von Till Stephan, dessen Schuss der "Wolkser" Keeper noch abwehren kann, im Nachschuss.

Nun gab es es noch einige Hochkarätige Chancen für die Gäste, welche allerdings alle vergeben bzw. vom toll aufgelegten "Wolkser" Keeper vereitelt wurden.

 

In der 86. Minute dann allerdings war auch der gute Keeper machtlos. der immer gefährliche Kevin Prochaska setze sich mit tollen Antritt rechts durch und sieht in der Mitte wiederum den starken Till Stephan, welcher ohne Mühe zum 0:3 einschieben kann.

 

Auch erwähnt werden müssen die beiden Innenverteidiger Marko Arsenijevic und Patrick Pilz, die den starken Sturm der "Wolkser" unter anderem Tomislav Maric, immer unter Kontrolle hatten.

Am Ende ein ungefährdeter Sieg gegen eine gute "Wolkser" Mannschaft, denen heute auch ein wenig das Verletzungspech anhing.

 

Alles Gute für die verletzen Spieler von dieser Stelle.

 

Für Blau Weiß geht es nächste Woche wieder gegen ein Spitzenteam mit dem FSV Krostitz.

Wenn man hier seine Heimschwäche ablegen kann, ist man wieder ganz in der Spitze dabei.

 

Dirk Künnemann

Bildquelle: Sportbuzzer

 

 

Neuer Webauftritt unserer Gaststätte

 

 

www.bei-zeidlers.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Information

 

für

 

die Vereinsmitglieder des VfK Blau-Weiß Leipzig 1892 e.V.

 

 

Seit Oktober 2016 können die Vereinsmitglieder des VfK Blau-Weiß Leipzig 1892 aufgrund einer bestehenden Kooperation zwischen dem VfK Blau-Weiß Leipzig 1892 und der Zurich Versicherungsgruppe Deutschland ihre KFZ-Versicherung zu Sonderkonditionen abschließen.

 

November 2016 kommt ein weiterer Vorteil für Sie hinzu. Ab sofort stehen Ihnen (Vereinsmitglieder und nahe Angehörige) auch im Sachversicherungsbereich diese Sonderkonditionen zu.

 

Somit können Sie die Vorteile ausgezeichneter Produkte mit besonders günstigen Beiträgen nutzen. (z.B. die Versicherung rund um Haus und Familie)

 

 

 

Sonderkonditionen bei der Zurich
Information für Vereinsmitglieder.pdf
PDF-Dokument [110.1 KB]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo liebe Mitglieder von Blau Weiß Leipzig,

wir haben Euch eine tolle Neuigkeit zu berichten. Der Verein möchte für den Platz 1 auf unserem Gelände ein Kamerasystem installieren lassen. Damit werden dann regelmäßig die Fußballspiele am Wochenende von uns aufgezeichnet. Es wird einmalig an die bestehenden Masten befestigt. Es ist ein Kamerasystem bestehend aus 3 Kamerakästen, welches aus Stahl ist, stromautark funktioniert und witterungsbeständig ist. Alle weiteren Infos seht ihr im Link zur Kampagne (siehe unten).

Wir - der Vorstand - finden es klasse.

Es kostet 2507,00 €. Diese finanziellen Mittel möchten wir nun über eine Crowdfounding-kampagne akquirieren.

Seit heute 16 Uhr ist die Kampagne im Netz. Bitte unterstützt uns, dass wir uns dieses Kamerasystem zulegen können. Teilt gerne diesen Link bei Facebook oder anderen Sozialen Medien und schickt ihn Euren Freunden, Eltern oder Bekannten per Email. Jede Streuung ist hilfreich für uns.

 

Es handelt sich dabei um eine steuerlich absetzbare Spende. Bis zur Grenze von 200 EUR genügt der Kontoauszug. Darüber hinaus erstellt der VfK Blau- Weiß Leipzig 1892 e.V.  bei erfolgreicher Kampagne eine Zuwendungsbestätigung. Das Geld wird dann vom Treuhandkonto bei Stalento auf das Konto des VfK Blau- Weiß Leipzig  1892 e.V. überwiesen. Sollte die Kampagne nicht erfolgreich sein, erhält jeder Spender sein Geld umgehend zurück erstattet.

 

Link zur Kampagne:

https://www.fairplaid.org/#!kamerasystem-zur-videoberichterstattung

 

Link zum Imagevideo zur Kampagne:

https://www.youtube.com/watch?v=ZvB5BhVw29s

 

Wir bedanken euch für Eure Unterstützung.

Sportliche Grüße

PS: Bitte leitet es gern an alle potenzielle Interessierte weiter:) Viele Dank!!!

 

Am 26.08. haben wir mit unseren Nachwuchsmannschaften offiziell die Saison 2016/17 eröffnet. Bei schönstem Wetter im Stadion der Freundschaft. Es fehlen auf diesem Bild leider die U17 und U 19.

 

Blau Weiss leipzig 1. Herren 2016/ 2017

Dinter Gruppe - Brustsponsor der Herren

 

Vielen Dank und herzlich willkommen in unserer Blau Weiß Familie.

 

Ronny Dinter gründete seine Firma bereits 1997. Was damals als Ein-Mann-Betrieb begann, hat sich mittlerweile zu einem mittelständischen Unternehmen mit über 40 Mitarbeitern entwickelt. Der Betrieb mit Sitz in der Markranstädter Marie-Curie-Straße besteht aus mehreren Säulen:

 

DINTER Elektro- und Industriemontagen GmbH & Co. KG

DINTER Kabelrecycling GmbH & Co. KG

DINTER Personaldienstleistungen GmbH & Co. KG

DINTER Elektroshop.de

 

 

 

 

 

 

 

Die Energieversorgung Pirna GmbH ist ein langjähriger , verlässlicher Partner des VfK Blau- Weiß Leipzig.

Seit einigen Jahren werden wir durch diese Firma beliefert und unterstützt.

Hierbei gibt es nur positives anzumerken. Die EVP hat günstige Preise und einen sehr guten, schnellen Service anzubieten.

Überzeugt Euch selbst indem Ihr auf das Logo klickt gelangt Ihr zum Preisrechner.

Bitte gebt bei einem etwaigen Auftrag uns als Informationsquelle an, damit die EVP das einordnen kann. Danke.

 

Status und Rückblick der Nachwuchsabteilung des VfK Blau- Weiß Leipzig

 

Entwicklung Nachwuchsbereich VfK Blau- Weiß Leipzig
Entwicklung Nachwuchs.pdf
PDF-Dokument [159.8 KB]
Das sind die beiden Meistertrainer Johannes und Alex der U 12 (unsere D 2)

Auch unsere D 2 ist vorzeitig Meister geworden.

Und das als junger Jahrgang. Somit müssen wir in der neuen Saison keine Bange haben, wenn die jetzige  U 12 dann in der Stadtliga antritt.

 

Den Aufstieg von der Stadtklasse in die Stadtliga hat Ihnen unsere jetzige U 13 (D 1)  bereitet und dies bisher ohne Niederlage, auch dafür vielen Dank und Gratulation.

 

Beim sehr gut besetzten Turnier des MTV Dänischenhagen in Schleswig-Holstein mit 24 Mannschaften aus 10 Bundesländern sowie aus Dänemark beendete die D2 ihre acht Spiele mit  sechs Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage gegen den 2004-er Jahrgang des dänischen Leistungszentrum Dybbol IU. 

Facebook-Feed

lade Widget...

Sponsoren

 

 

 

Hier könnt Ihr Euch als Blau-Weiß Fan registrieren, vielfältig shoppen und unterstützt zusätzlich mit jedem Einkauf Euren Verein.