FC Blau-Weiß Leipzig e. V.
FC Blau-Weiß Leipzig e. V.

05. Juni 2015

Strategische Allianz mit NETZwerk „blau-gelb“

 

Bewegung im Leipziger Fußballwesten.

Der Leipzig United F.C. wird ab dem 1. Juli 2015 Bestandteil des VfK Blau-Weiß Leipzig 1892. In drei Altersklassen gehen die Teams in der neuen Saison an den Start. Eine gemeinsame U19 ist in Planung. Straßenfußball in Grünau bleibt weiterhin im Fokus.

 

 

Bereits am 29.05.2015 unterzeichneten Vertreter des NETZwerk „blau-gelb“ e. V. und des VfK Blau-Weiß Leipzig 1892 e.V. einen weitreichenden und unbefristeten Kooperationsvertrag. Das vielfach prämierte integrative Fußballprojekt „Leipzig United F.C.“ wird ab der neuen Saison an den Traditionsverein aus Kleinzschocher angekoppelt. Damit bekommen rund 40 Kinder und Jugendliche vom United F.C. die Möglichkeit, in den offiziellen Spielbetrieb einzusteigen und für die Mannschaften des VfK an den Start zu gehen. Blau-Weiß ermöglicht dem NETZwerk „blau-gelb“ damit, einen wichtigen Meilenstein zu realisieren. „Aufgrund der auslaufenden Kooperation mit dem SV Schleußig, mit denen wir in dieser Saison eine U13 bilden, und den stark wachsenden Teilnehmerzahlen im Großfeldbereich mit zum Teil durchaus talentierten Spielern, ist dieser Schritt folgerichtig. Wir sind froh, mit Blau-Weiß einen Partner gefunden zu haben, der unsere Philosophie teilt und zudem in der Lage ist, die notwendigen infrastrukturellen Voraussetzungen zu schaffen“, so United-Chef Rudolf Heiligenthal.

 

Im September 2013 gründete der Leipziger Fußballförderverein NETZwerk „blau-gelb“ e. V. in Grünau den Leipzig United F.C. Ursprünglich bestand die Mannschaft aus heranwachsenden Asylbewerbern und Flüchtlingen der Gemeinschaftsunterkunft Liliensteinstraße. Im Laufe der Zeit wuchsen die Mannschaften rapide. Aktuell spielen beim United F.C. rund 40 Kinder und Jugendliche aus über 15 Nationen. Die Jüngeren gehen aktuell für den SV Schleußig in der 1. Kreisklasse auf Torejagd, die Älteren bestreiten ausschließlich Turniere und Freundschaftsspiele. In der nächsten Saison ist es für alle United-Spieler prinzipiell möglich, über Blau-Weiß Leipzig in sogenannten Koppelmannschaften in den Ligabetrieb einzusteigen. „Damit schaffen wir einen kontrollierten Übergang von der Straße in den Verein. Spezielle Verbindungstrainer sorgen für eine geringe Abbruchquote. Mittel- bis langfristig sollen unsere Jungs selbstständig ihren Weg im Fußballsport gehen. Wir sind sicher, die hierzu notwendige Konstanz über eine Kooperation mit Blau-Weiß garantieren zu können“, betont NETZwerk-Vorstand Philipp Bludovsky.

 

VfK-Präsident Dirk Künnemann freut sich schon auf die Zusammenarbeit: „Wir arbeiten schon lange mit dem NETZwerk zusammen, die United Jungs trainieren bereits seit einigen Monaten bei uns. Es ist ein klasse Projekt und wir können alle davon nur profitieren. Für Blau-Weiß ist die Kooperation eine große Chance.“ Die U13 (VfK II), die U15 (VfK II) und die U17 (VfK I) spielen ab der neuen Saison mit dem United- und dem VfK-Logo auf der Brust. Zudem wird sukzessive eine U19 aufgebaut werden. „Eine Ausgründung des United F.C. in eine Lizenzmannschaft ist nicht geplant, auch wenn wir lange überlegt haben. Wir werden uns weiterhin schwerpunktmäßig auf den Straßenfußball in Grünau konzentrieren. Die stabilen Jungs wechseln dann in die Koppelmannschaften, wo sie speziell betreut werden. Auf der anderen Seite sind die Streetsoccerteams auch Auffangbecken für Spieler, die in den Vereinsmannschaften durch den Rost gefallen sind. Das ist unser sozialer Anspruch“, so der NETZwerk-Vorsitzende Peter Schön.

 

Hauptziel des United F.C. wird weiterhin sein, sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche über den Fußballsport gezielt in die Gesellschaft zu integrieren, was auch die gleichberechtigte Teilhabe am Leben in Leipzig einschließt. Hierzu werden besondere sportlich-kulturelle Angebote gemacht, aber auch Nachhilfe für die Schule angeboten. Für die Jugendlichen ist zudem geplant, über Unternehmenskooperationen die Suche nach Ausbildungsplätzen zu unterstützen. „Der Fußball bietet uns einen niedrigschwelligen Zugang zu den Jungs, um auch über den Fußball hinaus ein Gerüst für die zum Teil struktur- und orientierungslosen Tagesabläufe zu schaffen. Hierzu benötigen wir Partner wie Blau-Weiß, aber auch Trainer, Helfer und Förderer“, resümiert Rudolf Heiligenthal das Ziel des Projektes und der Kooperation.

 

Weitere Informationen:
www.united-fc.de
info@united-fc.de

lade Widget...

Sponsoren

 

 

 

Hier könnt Ihr Euch als Blau-Weiß Fan registrieren, vielfältig shoppen und unterstützt zusätzlich mit jedem Einkauf Euren Verein.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© FC Blau-Weiß Leipzig 1892 e.V. | Impressum